English version follows below

Liebe Studierende,

am Mittwoch, 13. Januar, haben der Fakultätsrat und das Dekanat einvernehmlich entschieden, dass eine Prüfungsphase in Präsenz im Februar in der aktuellen Situation für Studierende und Mitarbeiter*Innen nicht zumutbar ist. Daher haben wir uns leider und schweren Herzens für eine Absage entscheiden müssen. Jetzt ist die Prüfungsphase insgesamt kurzfristig neu zu gestalten. Folgende Aktualisierungen kann ich zu diesem Zeitpunkt mitteilen, bitte aber ausdrücklich darum, sehr regelmäßig über Moodle und Ihren Email-Account weitere Updates zu verfolgen:

Die Prüfungsphase beginnt zunächst mit einer rein digitalen Prüfungssequenz, diese wird den kompletten Februar umfassen. Nachfolgend versuchen wir (möglichst zeitnah) einen Zeitraum für die verbleibenden Präsenzprüfungen in der zweiten März-Hälfte zu ermöglichen. Die digitale Prüfungssequenz (Februar) teilen wir zudem in zwei Abschnitte:

Teil 1 – Digitale Prüfungen, die zu Semesterbeginn durch den Prüfungsausschuss veröffentlicht wurden

Digitale Prüfungen, die schon zu Semesterbeginn durch den Prüfungsausschuss veröffentlicht wurden, werden zunächst für die erste Hälfte des Februar geplant (1.-12.02.).

Der Plan wird dann spätestens am Montag, 25.01., auf der Homepage der Fakultät für die Studierenden veröffentlicht. Dies ist kurzfristig und nicht ideal, aber aktuell nicht anders umsetzbar.

Teil 2 – Digitale Prüfungen, die zunächst als Präsenzprüfungen geplant waren

In den letzten Wochen und Tagen wurden noch einige digitale Prüfungen angemeldet, die zunächst als Präsenzprüfung vorgesehen waren. Diese Prüfungen werden überwiegend für die zweite Februar-Hälfte geplant (also 15.-26.02.; Ausnahmen sind möglich).  Der Plan hierzu (zu Teil 2) wird dann spätestens am Montag, 01.02., für die Studierenden auf der Homepage der Fakultät veröffentlicht.

Teil 3 – mögliche Präsenzphase in der zweiten März-Hälfte

Um die verbleibenden Prüfungen, die unabdingbar in Präsenz stattfinden müssen, durchführen zu können, hoffen wir auf eine mögliche Umsetzung im März, sofern die Pandemie dies zulässt. Hierzu stehen wir in Kontakt mit dem Messebetreiber, der als Veranstalter vorgesehen war und weiter vorgesehen wäre. Grundsätzlich wäre dies vom 15. – 26. März vorgesehen, wobei je nach Anzahl und Verfügbarkeit der Halle eine Woche ausreichen könnte/ müsste. Sobald wir weitere Informationen seitens des Hallenbetreibers sowie einen Überblick über die verbleibende Zahl an Prüfungen haben, erfolgt schnellstmöglich ein Update.

Ich hoffe, dies ist den Ablauf betreffend nachvollziehbar. Es tut mir leid, dass diese wesentlichen Anpassungen so kurzfristig notwendig sind. Wir hatten lange auf bessere Nachrichten gehofft. Da das Pandemiegeschehen trotz Lockdowns weiterhin hohe Infektionszahlen und Ansteckungen sowie Höchststände bei Todesfällen aufweist, sehen wir – Dekanat und Fakultätsrat – keinen Spielraum. Wir alle müssen hierdurch einen deutlich erhöhten Aufwand hinnehmen. Wir hoffen jedoch, Ihnen weiterhin die Möglichkeit zu bieten, im Studienverlauf bestmöglich voranzuschreiten. Herzlichen Dank für Ihren Einsatz und Ihr Verständnis!

Ein kurzer (noch nicht verbindlicher) Ausblick auf das Sommersemester: Ich sehe nicht, dass die Veranstaltungen Ende März auf unserem Campus in Präsenz starten können. Offen gesagt halte ich es heute auch nicht für umsetzbar und nicht für fair, eine digitale Veranstaltung an den Campus zurück zu holen, ohne dabei nicht digitale Teilhabe zu ermöglichen. Also wäre aus meiner Sicht als Studiendekan immer zu bedenken, dass bei „Umstieg“ auf Präsenzveranstaltungen dann im Sommersemester auch ein digitaler Zugang (Webex) erhalten bleiben sollte. Daher (leider) gehe ich davon aus, dass die Lehre in erster Linie auch im Sommersemester in digitaler Form stattfindet (wobei im Verlauf z. B. Labore für Prüfungsvorbereitungen wieder denkbar sein sollten). Eine verbindliche Auskunft zum Start am 29. März kann hoffentlich bald folgen. In jedem Fall bin ich sehr zuversichtlich, dass dann im Juli alle Prüfungen wieder auf unserem Campus möglich sein werden!

Herzliche Grüße – Klaus Hegemann

Prof. Dr. Klaus Hegemann

Vorsitzender des Prüfungsausschuss/ Studiendekan


Dear students

On Wednesday, January 13, 2021, the Faculty Council and the Dean's Office mutually decided that in the light of the current situation in-person examinations during the February examination period are not responsible for students and staff. With a heavy heart we decided that they had to be cancelled. Due to that decision, the entire examination period has to be rearranged at short notice. By now I can provide you with the following updates (Please make sure that regularly check Moodle and your email account for further announcements):

The examination period will start with digital-only examinations until the end of February. Subsequently, we will try to schedule the remaining in-person examinations for the second half of March as soon as possible. The digital exam sequence in February will be divided into two sections:

Part 1 - Digital examinations which were published by the Examination Board at the beginning of the semester

Digital examinations which were published by the Examination Board at the beginning of the semester will be scheduled for the first half of February (February 1- 12, 2021).

The according schedule will be announced on the Faculty's homepage on Monday, January 25, 2021 at the latest. We know that this is at short notice and not ideal, but currently there is no other solution.

Part 2 – Digital examinations that had initially been planned as in-person examinations

In recent weeks and days, some examinations which had originally been planned to be in-person have been changed into digital form. These examinations are mostly now due to take place in the second half of February (i.e. February 15-26, 2021; exceptions are possible!). The according schedule for these part 2 examinations will be announced on the Faculty's homepage on Monday, February 1, 2021 at the latest.

Part 3 - Potential in-person examinations in the second half of March

If the pandemic situation allows, the remaining in-person examinations will be scheduled for March. We are in contact with the management of the “Messe Niederrhein” and hope that the location will still be available for us at that time. It is planned to conduct the examinations from March 15 to 26 and we presume that depending on the number of examinations and the availability of the location, this examination period can be limited to a weeks’ time. As soon as we get further information from the location management and have got an overview of the remaining number of in-person examinations, we will provide an update.

Finally, I would like to give you a brief, not yet binding, outlook on the summer semester: I do not think that we will be able to start on-campus events at the end of March. Frankly, I believe that it is neither feasible nor fair to switch from digital to on-site teaching without providing the chance to participate online. So, from the point of view as Dean of Studies, it would be necessary, although very difficult, to provide both – in-person and digital (Webex) teaching during the summer semester. Therefore I assume that unfortunately teaching will continue to be primarily in digital form. We might be able to offer e.g. exam preparation in labs in the course of time (as an exception). Binding information on the start of the semester on March 29, 2021 can hopefully follow soon. In any case, I am very confident that in July we will be able to offer all exams on our campus again.

Stay in good spirits and best regards,

Klaus Hegemann

Prof. Dr. Klaus Hegemann

Head of the Examination Board/ Dean of Studies